Essentielles MMA-Equipment für Beginner

Wenn Du vor kurzem mit dem MMA-Training begonnen hast oder aber darüber nachdenkst das Training aufzunehmen, weißt Du wahrscheinlich schon, dass Du nicht einfach so in das kalte Wasser springen solltest. Ganz gleich ob Du nach einem Hobby, einer neuen Fitnessmethode oder einer zukünftig möglichen Karriere als MMA-Athlet suchst, MMA ist ebenso anspruchsvoll wie lohnend. Es ist nicht die Art von Sache, die man ohne eine gewisse Vorbereitung beginnt.


Wir haben bereits über den Grad der Fitness und die Denkweise gesprochen, die Du als MMA-Neuling benötigst. Jetzt ist es an der Zeit, sich die physische Ausrüstung anzusehen, die Du mit ins Studio bringen solltest. Hier sind 7 wesentliche Teile der MMA-Ausrüstung, die jeder Beginner haben sollte, um sein Training so sicher und effektiv wie möglich zu gestalten.

MMA Handschuhe

Die meisten Kampfsportschulen haben Ersatzhandschuhe zur Hand aber wenn Du bereit bist, Dich für das Training zu engagieren, wird es sich wahrscheinlich viel besser anfühlen, ein oder zwei eigene Paare an MMA-Handschuhen zu besitzen. Ein Paar 4oz MMA-Handschuhe schützen Deine Knöchel, wenn Du an Deiner Schlagtechniken arbeitest, und unterstützen die Handgelenke beim Schlag-, Greiftraining und Sparring. Wenn Dein MMA-Training viel Arbeit mit schweren Sandsäcken beinhaltet, solltest Du unbedingt ein Paar Boxhandschuhe in Betracht ziehen, gerade um Deine Hände und Handgelenke besser vor den Auswirkungen dieser Art von Schlagtechnik zu schützen.

 

Boxbandagen

Boxbandagen sind nicht in allen MMA-Trainings- und Sparring-Sitzungen obligatorisch. Es ist einfach sicherer, Sandsack- und Pad-Arbeiten mit entsprechenden Bandagen zu machen, also ist es am besten, sich so schnell wie möglich daran zu gewöhnen. Du solltest also in ein oder mehrere Paare dieser kleinen, aber wichtigen MMA-Ausrüstung investieren und lernen, wie Sie Deine Hände richtig umschließen. Sind die Boxbandagen richtig angelegt ergeben sie eine zusätzliche Schutzschicht, unterstützen Deine Handgelenke und das Bindegewebe Deiner Hände und helfen, einen Teil des Schweißes aufzunehmen.

 

Fight-Shorts

Ein Paar einfache Sport-Shorts wird Dich wahrscheinlich durch die ersten paar MMA-Trainingseinheiten bringen, aber sie werden wahrscheinlich nicht viel länger überleben. Nicht nur, dass ein Paar Fight-Shorts, die als speziell MMA-Ausrüstung entwickelt wurden, die Flexibilität haben, die Du brauchst, um Tritte und Kniestöße auszuführen. Fight-Shorts bieten Dir die Haltbarkeit, die Du benötigst um deinen Stil zu perfektionieren und all das oben genannte im Sparring und Wettbewerb anzuwenden.

 

Rashguard

Das MMA-Training kann deine Haut sehr beanspruchen. Du bewegst Dich ständig entlang der Matte - oder gegen das MMA-Equipment Deines Trainingspartners - was zu einer Reihe von Hautproblemen führen kann. Das Tragen eines Rash-Guards während des Trainings und des Sparringes hilft, Brust und Rücken, insofern Du dich für einen langärmeligen Rash-Guard entschieden hast auch die Arme, vor Verbrennungen, Kratzern und Schnitten zu schützen. Diese Verletzungen können nicht selten zu einer Reihe von Infektionen wie um Beispiel Staphylokokken und Ringworm führen. Die richtige Trainingsbekleidung wird Dir dabei helfen, auf und neben den Matten viel besser auszusehen und besser zu fühlen.

 

Mundschutz

Genauso wie ein Rashguard hat auch ein guter Zahn- oder Mundschutz sowohl kosmetische als auch gesundheitliche Vorteile. Ein Zahnschutz wird definitiv dabei helfen das Deine Zähne durch einen Schlag oder durch ein streunendes Knie aus einer bestimmten Griffaktion heraus zu schützen. Ebenso verhindert dieser, dass Du Dich versehentlich auf Deine Zunge oder Wange beißt, wenn eines der oben genannten Dinge passiert. Jüngste Forschungen über die Vorteile des tragen eines Zahnschutzes, deuten darauf hin, dass es auch tiefgreifende Vorteile für das Zahnfleisch hat. Ein richtig angepasster Mundschutz kann dazu beitragen, das Risiko von Gehirnerschütterungen im Training und Wettkampf zu verringern, indem es den Kiefer richtig ausrichtet und einen Teil des Schocks von Schlägen absorbiert, die auf den Kopf ausgeübt werden.

 

Wenn wir doch schon beim Thema Schock-Absorption sind weisen wir vorsorglich darauf hin das eine Kopfschutz eine gute Ergänzung für intensive Sparrings darstellt.

 

Schienbeinschoner

Wenn Du auf Amateur- und Pro-Niveau antrittst, musst Du Dich beweisen und deine Tritte mit nacktem Fleisch austeilen. Wenn Du jedoch gerade erst anfängst, hält ein Paar Schienbeinschoner in der richtigen Größe Deine Unterschenkel vor übermäßigen Verletzungen geschützt, die dadurch entstehen könnten, dass Du noch nicht weißt, wie man Tritte in ihrer perfekten Form ausführt. Diese wichtige MMA-Ausrüstung wird auch dazu beitragen, dass Deine Schienbeine im Sparring sicher und unverletzt bleiben, auch gerade wenn du stärker und fortschrittlicher im MMA-Sport wirst.

 

Seife

Nein, wirklich. Wir meinen es völlig ernst. Mixed Martial Arts ist, im wahrsten Sinne des Wortes, ein schmutziges Geschäft. Das Training beinhaltet, dass man sich nicht nur in seinem eigenen Schweiß, sondern auch in dem anderer Leute bewegt. Gedämpfter Schweißgeruch ist unvermeidlich - und daran wirst Du dich schnell gewöhnen - aber wenn Du nicht aufpasst, kannst du etwas viel weniger Angenehmes als einen trüben Körpergeruch aufnehmen. Wenn Du die Seife nicht nur beherzt in Deiner Sporttasche aufbewahrst und Deine MMA-Ausrüstung regelmäßig mit einem Hygienewaschmittel wäschst, wirst du nicht nur gut riechen sondern hilfst das Risiko von Infektionen im Training und Wettkampf zu senken.