Das Ju Jutsu wurde extra entwickelt, um eine Kombination aus verschiedenen Kampftechniken zu vereinen und einen größtmöglichen Abwehreffekt zu erhalten. Somit ist das Ju Jutsu ein idealer Partner zur Selbstverteidigung bei Behörden, Polizei und Justizdiensten, die in Ernstfällen darauf angewiesen sind. Die Techniken sind dabei so flexibel ausgelegt, dass verschiedene Abgriffe fließend abgewehrt werden können.

Der Verlust der eigenen Kraftreserven bleibt also auf einem Minimum, was ebenfalls ideal für die Selbstverteidigung ist. Schon das Jiu Jitsu ist die Kunst der waffenlosen Technik und wird gerne mit dem Ju Jutsu gleichgesetzt. Jedoch ist das Ju Jutsu eine abgewandelte Form des Jiu Jitsu. Beide Techniken werden jedoch nach wie vor gelehrt und sind verbreitet, darunter auch als Prüfungsvoraussetzung bei der Polizei. Auch die Ju Jutsu und Jiu Jitsu Bekleidung ähneln sich nach wie vor und sind in der Regel dem Keikogi gleichzusetzen.

Durch Nachgeben gewinnen

Ziel dieser Kampfkunst ist es, durch Nachgeben zu gewinnen. Ein chinesischer Arzt entdeckte vor etwa 400 Jahren, dass Schneemassen einen schweren Kieferast zerbarsten, denen einer dünnen Weide jedoch nichts anhaben konnten. Der Schnee floss dort einfach hinunter und die Äste richteten sich wieder auf. Nach diesem Prinzip ist die Kampfkunst zu verstehen, aus der sich unterer anderen auch das Judo und das Aikaido formten. Das Ju Jutsu ist also eine freie und offene Technik, die die besten Abwehrtechniken aus Karaten, Judo und Aikido vereinen und daher für alle Arten von Selbstverteidigung beliebt ist. Günstige Kampfsport Bekleidung zur Ausübung dieser Kampfkunst gibt es im Internet bei clothedforcombat.com, die auch über weitere Ausrüstung verfügen und für alle Kampfsportarten Bekleidung bereithalten.